Projekt Rieselfeldlandschaft Hobrechtsfelde

Besucherlenkung und Umweltbildung

  • Diese vier Meter hohe Aussichtsplattform bietet einen schönen Blick auf die Großen Reinigungsteiche.

  • Besucher vor einer Infotafel mit Gebietskarte und Wegweisern, an der Kreuzung Bernauer Heerweg Gorinseeweg.

  • Personentor zum freien Zugang der Beweidungsfläche Lietzengraben Süd.

  • Informationstafeln am Klettergarten in Hobrechtsfelde.

  • Ein Führung durch die Waldweidelandschaft um Hobrechtsfelde.

 

Die besonderen Landschaftsteile mit Beweidung sind für Besucher durch sieben Aussichtspunkte und über fünfzig Personentore frei zugängliche Weideflächen direkt erlebbar. 

Informationstafeln an den angrenzenden S- und Heidekrautbahnen informieren über die Lage und Erreichbarkeit des Projektgebietes sowie weitere Erlebnismöglichkeiten im Naturpark Barnim. An den Grenzen und wichtigen Standorten im Projektgebiet befinden sich Orientierungskarten mit dem jeweiligen Standort, Wegen innerhalb und außerhalb der Weiden sowie deren nummerierten Zugängen. Weiterhin werden Besucher über die wechselvolle Entstehungsgeschichte der Landschaft, Maßnahmenzur Entwicklung einer halboffenen und artenreichen Waldlandschaft, den eingesetzte Weidetierrassen aber auch zur Situation des Landschaftswasserhaushaltes sowie zum Waldumbau und die vorhandenen touristischen Angebote informiert.

Die Orientierung in dieser abwechslungsreichen und weiträumigen Landschaft ist nicht leicht. Über 100 Wegweiser führen Wanderer und Radfahrer, beginnend an den Bahnhöfen, gezielt durch das Gebiet. Sie helfen den Besuchern zusammen mit den Informationstafeln bei der Orientierung und geben einen Überblick über Sehenswertes und naturschutzfachliche Besonderheiten.

Bereits vorhandene Themenwege, wie der Rieselrundweg, der Kunstweg „Steine ohne Grenzen“ und die Rundwege um das Wildtiergehege Schönower Heide, werden nun durch die neuen Themen Beweidung, Landschaftswasserhaushalt und Waldumbau sowie das Besucherzentrum Gut Hobrechtsfelde ergänzt. 

Auf der folgenden Internetseite der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt wird der Rieselrundweg beschreiben. Dazu steht eine Karte und 10 einzeln anhör und herunterladbare Audiodateien zur Geschichte der Rieselfeldlandschaft zur Verfügung.

Download Karte Rieselrundweg und Audioguides: www.stadtentwicklung.berlin.de/forsten/rieselfelder_hobrechtsfelde